Eine weltweite Erfolgsgeschichte

Dextro Energy ist seit über 80 Jahren der „schnellste Energiespender für das Gehirn und beim Sport“. Für Diabetiker ist es die schnelle Hilfe bei Unterzuckerung.

Ein Markenname entsteht

Die Markengeschichte beginnt 1927 mit der Einführung des Traubenzuckerpulvers „Dextrose Purum“. Ärzte verschreiben das wissenschaftlich anerkannte Kräftigungsmittel und Apotheken geben es auf Rezept ab. 1929 erhält dieser Nährzucker den Namen „Dextropur“, den es auch noch heute trägt.

Im Jahr 1935 wird unter der Marke „Dextro Energen“ ein Komprimat dieses Dextrose-Pulvers in Würfelform eingeführt. Bei den Olympiaden in Berlin 1936 und München 1972 ist dieser Klassiker die offizielle Wettkampfverpflegung der Athleten. Neue Produktangebote in Stangen- und Minis-Format, Riegel sowie ein Sporternährungsangebot ergänzen über die nachfolgenden Jahre die Produktrange.

Im Jahr 2002 wird Dextro Energy im Zuge einer stärkeren Internationalisierung dann in den heute gültigen Markennamen Dextro Energy umbenannt.

Die Firmengeschichte

Die Zertus erwirbt die Traditionsmarken Dextropur und Dextro Energy im Jahr 2005 von Unilever. In einer eigenen Tochtergesellschaft mit ca. 140 Mitarbeitern an 2 Standorten im Rheinland werden heute Marketing, Export und Produktion für Dextro Energy sowie der Vertrieb für die Dextro Energy Sports Nutrition gebündelt.

Full-Service-Partner

Namhafte Konsumgüter- und Handelsunternehmen im In- und Ausland nutzen die wertvolle Kombination aus Erfahrung und modernstem Lebensmittel-Know-How, um eigene Pulver-Produkte - unter Marke wie Handelsmarke - von Dextro Energy entwickeln, mischen und abfüllen zu lassen. Sie profitieren von den hohen Produktions- und Qualitätsstandards eines führenden Markenartikelunternehmens.

Packung 1935 (damals Dextro Energen)
Werbung zu den Olympischen Spielen 1972