Zusammenschluss starker Marken

Der Anfang

1946 starten Karl und Franziska „Fanny“ Berger als Deutschlands einziger Hersteller von Hartkaramellen, später wurde das Familienunternehmen von Sohn Erhard weitergeführt. Der Münchner Bonbonhersteller war 1968 der Erste, der seine Bonbons in Dosen verpackte. Zudem erfand Kalfany das erste Blockmalzbonbon. 1970 zog Kalfany nach Müllheim/Baden, dem heutigen Firmensitz.

Eine typische Zertus-Synergie

Im Jahr 2002 wurde Kalfany Teil der Zertus. In einer Zeit der polypolistischen Anbieterstruktur und immer größeren lebensmittelrechtlichen Anforderungen stand Kalfany vor großen Herausforderungen. Als Nischenanbieter (Dosenbonbons) mit einer marktführenden Stellung passte Kalfany ideal zu Zertus. Schon damals gab es die Idee, die größte Bonbonmarke im deutschen Markt „Pulmoll“ zusätzlich zu akquirieren und zu integrieren, was auch ein Jahr später gelang.

Süße Werbung war Kunde der Kalfany und nur unweit von Müllheim entfernt. Aus der engen Zusammenarbeit kristallisierte sich schon bald die Option, in einen gänzlich neuen Absatzmarkt vorzustoßen, den Markt für Werbeartikel. Süße Werbung war in den damals fast 30 Jahren zu einer Größe herangewachsen, die moderne IT-, Management- und Qualitätssysteme erforderten.

Die Akquisition der Süßen Werbung im Jahre 2007 brachte den Durchbruch: Eine Bonbonfabrik, jetzt noch eine Gummibärchenfabrik, Zugang zu großen Marken der Süßwarenbranche (auch außerhalb der Gruppe), zahlreiche Verpackungsmaschinen und eine eigene Druckerei.

Der Umsatz verdoppelte sich durch die Akquisition. Das Geschäft wurde wesentlich differenzierter und komplexer, was neben der Fülle an Aufgaben und zusätzlichen Chancen auch die Risiken auf ein sicheres Fundament stellte.

Starke Partner

Starke Synergien entstehen zwischen Kalfany und Süße Werbung in der Produktion, im Einkauf und im Verwaltungsbereich. Auch mit den Zertus-Schwestern Importhaus Wilms und Dextro Energy werden Synergien auf Produkt-, Verpackungs- und Vertriebsseite genutzt.