Süßes mit Charakter

Kinnerton Confectionery geht seit über 35 Jahren mit der Zeit

1978. Ein kleines Büro in Nottingham Place, London. Bestückt mit nur einem Schreibtisch und eine Schreibmaschine befindet sich hier der Ausgangspunkt für eine ungewöhnliche Karriere im Schokoladenbusiness: Damals exklusiv für Disney, heute für viele weitere Charaktermarken wie „Hello Kitty“ oder die „Simpsons“, vertreiben die Gründer Clive Beecham und Andrew Sellers als Erste im englischsprachigen Raum Maßkonfekt.
10 Jahre später steigen sie mit einer eigenen Schokoladenfabrik in die Produktion ein und werden der Hauptlieferant für ihre eigenen Markenlizenzen und für andere große Handelsmarken und Dritthersteller.
1999 reagiert Kinnerton auf die wachsende Nuss-Unverträglichkeit der Kunden und entwickelt seither außerdem 100%ig nussfreie Produkte.
Der Erfolg motiviert Clive Beecham 2005 zur Zetar plc, dem börsennotierten Zusammenschluss von mittelständischen Süßwarenherstellern, dem englischen Pendant zur Zertus GmbH.

Willkommen in der Zertusfamilie

Trotz seiner Unabhängigkeit beweist Kinnerton Confectionery seit der Gründung hervorragende Teamplayer-Qualitäten.
Daher ist es 2012 nur ein kleiner Schritt in die Zertus-Familie und damit in eine zukunftweisende Win-Win-Situation. Denn beide profitieren von der gegenseitigen Öffnung eines neuen Marktes.
Gleichzeitig ergänzen sie sich bestens in der Vertriebs- und Marken-Politik und setzen ihre erfolgreichen Akquisitionsstrategien nun gemeinsam um.

Immer am Puls der Zeit

Im Firmenprofil der Kinnerton Confectionery steht die Innovation an erster Stelle. Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein in der Zubereitung und besondere Schoko-Lösungen für Monster, Prinzessinnen oder Ninja Turtles – dafür stehen ca. 800 motivierte Mitarbeiter in England und Irland.
Außerdem bestehen schon seit vielen Jahren beste Vertriebsverbindungen zu den Märkten in Hongkong, Australien, Frankreich und den USA.